Wieviel darf man zur Rente hinzuverdienen?

Jedes Jahr gehen in Deutschland mehr als eine Millionen Menschen in Rente. Durchschnittlich bekommen Renter etwa 750 € im Monat. 750 € im Monat ist für viele Renter in Deutschland deutlich zu wenig zum Leben. Deshalb sind viele Renter gezwungen, neben der Rente arbeiten zu gehen.

Rente richtig steigern

renteWer zu wenig Rente im Alter bekommt, muss seine Rente durch ein Nebenverdienst steigern. Wichtig ist hierbei, nur wer das Regelrentenalter erreicht, darf neben der Rente unbegrenzt dazuverdienen. Mit anderen Worten: Erreichen Sie das Rentenalter nicht, gibt es Abzüge bei Ihrer Rente.
Die Altersgrenze liegt bei 65 Jahren, wenn Sie vor 1947 geboren worden sind.
Nach 1947 liegt die Altersgrenze bei 67 Jahren.

Als Frührentner arbeiten gehen

Rentner welche vorzeitig in Rente gegangen sind, drohen Kürzungen bei einem Nebenverdienst. Welche Kürzungen dies genau sind, erfahren Sie demnächst hier.

Wieviel darf man zur Rente hinzuverdienen?

Unabhängig um welche Art von Rentner es sich handelt, kann neben der Rente 450 € hinzuverdient werden, ohne das Kürzungen drohen. Pro Jahr dürfen es sogar 2 x 900 € im Monat sein.
Natürlich ist dieser Hinzuverdienst nicht steuerfrei. Von der Rente und dem Nebenverdienst wird der individuelle Steuersatz abgezogen.

Erhält man mehr Rente, wenn man weiter arbeiten geht?

Wenn Sie bereits in Rente sind und Rentenzahlungen erhalten, steigt Ihre Rente leider nicht mehr. Ein Rentenanstieg ist nur dann zu erwarten, wenn Sie noch keine Rente erhalten.

Nebenjob bei Witwenrente erlaubt?

Menschen die eine Witwenrente erhalten dürfen im Westen maximal 771,14 € und im Osten 714,12 € zusätzlich verdienen. Verdienen die Witwenrentner mehr, gibt es bei der Rente entsprechende Abzüge.

Sollte ein Nebenjob gemeldet werden

Ein Nebenjob, also ein Job neben der Rente, sollte auf jeden Fall gemeldet werden. Daher, bei einer Nebentätigkeit (neben der Rente) unbeding der Rentenversicherung melden.
Sollten Sie sich unsicher sein, ob es Abzüge bei Ihrer Rente geben wird, können Sie kostenlos die Hotline der deutschen Rentenverischerung anrufen: 0800 10 00 48 00. Dort erhalten Sie wichtige Informationen.